Treffpunkt

Was ist der Treffpunkt?

Auch eine kleine Gemeinde soll ein eigenständiges Kulturleben haben. Dies war 1970 der Grund, eine überkonfessionelle Vereinigung zu gründen, die noch heute Bestand hat: den Treffpunkt Ennetbaden. Ziel des Treffpunktes ist es, das kulturelle Leben in unserer Gemeinde und darüber hinaus aktiv mitzugestalten, indem ein Team einmal im Monat Autorenlesungen, Kunstbetrachtungen, wissenschaftliche Vorträge, Reiseberichte oder Referate zu gesellschaftlichen und aktuellen Themen organisiert. Die Kulturschaffenden und Referenten stammen in der Regel aus Ennetbaden. Dadurch bringt der Treffpunkt Menschen aus Ennetbaden und der Umgebung zusammen und ermöglicht so neue Begegnungen und Diskussionen.

Die Anlässe finden jeweils am letzten Mittwoch des Monats im Reformierten Pfarrhaus Ennetbaden statt.

Team

Ariane Bolli-Landolt
Ariane Bolli-Landolt, Mittelschullehrerin
«Der Treffpunkt bietet eine wunderbare Plattform für Begegnungen und gewährt faszinierende Einblicke in das vielfältige Schaffen und Wirken von Ennetbadenerinnen und Ennetbadenern. Wo sonst gibt es etwas Vergleichbares?»

 

Erika Maurer
Erika Maurer, ehemalige Sozialarbeiterin
«Mitzuhelfen in Ennetbaden, mit EnnetbaderInnen kulturelle Akzente zu setzen, ist mir ein Vergnügen, dabei interessante Menschen kennen zu lernen ein Gewinn!»

 

Judith Meier-Gander
Judith Meier-Gander, Juristin und Mediatorin
«Ich mache mit beim Treffpunkt, weil ich es wichtig finde, dass dank diesen kulturellen monatlichen Veranstaltungen eine informative Begegnungsmöglichkeit im Dorf besteht.»

 

Dietlind Mus
Dietlind Mus, Pfarrerin
«Das Besondere am Treffpunkt ist, dass es jeweils Menschen aus Ennetbaden sind, die über ihren Beruf, Hobby oder Reisen oder ihr soziales Engagement referieren. Mir gefällt das sehr, auf diese Weise zu entdecken, wie viele interessante Leute hier in Ennetbaden leben.»

 

Silvia Schaub
Silvia Schaub, Journalistin
«Ennetbaden ist wie eine Schatztruhe. Darin befinden sich Menschen mit spannenden Geschichten, besonderem Wissen und interessanten Erfahrungen. Der Treffpunkt bringt sie mit seinen Anlässen an die Oberfläche und bereichert dadurch das Dorfleben.»

Jahresprogramm 2018

31. Januar
Ein Hochtal voller Geheimnisse: 111 Orte im Engadin
Silvia Schaub*, Journalistin, Autorin und passionierte
Engadin-Kennerin

28. Februar, Besuch in der Backstube
Ein Leben für die Leidenschaft: Brot und Spiele
19.00 Uhr Bäckerei Spitzbueb, Mellingerstrasse 118,
Baden mit Pierluigi Ghitti*, Bäcker und Präsident des
Fussballklubs Wettingen

28. März
Die zündende Idee: Wie Inspiration entsteht
Manuela Palla*, Weiterbildungs-Expertin für
Persönlichkeitsentwicklung bei Führungskräften

25. April, Atelierbesuch
Workshop Acrylmalen:
Auf den Fluss blicken und Ideen fliessen lassen
20.15 Uhr Atelier Cäcilia Wameling Richon*,
Limmatauweg 18a, Ennetbaden, Platzzahl beschränkt
Anmeldung unter: info@treffpunkt-ennetbaden.ch

30. Mai
Badenfahrt:
Wie man ein Fest der Superlative souverän führt
Adrian Hirzel, Präsident Badenfahrt 2017,
Rechtsanwalt, früher Ennetbaden

27. Juni, Waldbegehung
Lebensraum Wald:
Der Wald ist mehr als die Summe seiner Bäume
19.00 Uhr Tagesstrukturen Ennetbaden, mit Pius
Moser, Stadtforstamt Baden

29. August
Zaubern & Lernen: Herausfordernde Lernsituationen
effektiv und stärkenorientiert lösen
Sybille Müller*, Lerncoach und Zaubertherapeutin

27. September
Kein Ende in Sicht:
Prämienanstieg in der Krankenversicherung
Stefan Felder*, Prof. für Gesundheitsökonomie

25. Oktober
Sicherheit & Inspektion:
Schweizer Atomkraftwerke im Blick
Heike Glasbrenner*, Physikerin und Werksinspektorin
beim Eidg. Nuklearsicherheitsinspektorat (ENSI)

28. November
Jugend & Literatur: Was Jugendliche gerne lesen
Denise Strässle Teuwsen*, Lehrerin Kantonsschule
Zürich und Organisatorin Jugendliteraturtag in Baden
* wohnhaft in Ennetbaden